Schloss Dyck in Juechen Foto:Thoma CC-Lizenz WikipediaJüchen - Von 1995 bis 2000 diente Schloss Dyck in der Gemeinde Jüchen im Rhein-Kreis Neuss als Außenkulisse der ARD-Soap Verbotene Liebe. Hier hieß es Schloss Friedenau und war Stammsitz der Familie von Anstetten.


Schloss Dyck gilt als eins der bedeutendsten und schönsten Wasserschlösser des Rheinlandes.


Die Anlage besteht aus einer Hochburg und zwei Vorburgen, die von einem Wassergraben umgeben sind. Das Schloss verfügt über ein dreifaches Grabensystem. Über dieses und eine äußere sowie eine innere Vorburg gelangt man zum Herrenhaus aus den Jahren 1636 bis 1663. Das vierflügelige, von Ecktürmen begrenzte Schloss umgibt einen fast quadratischen Innenhof.

Im ausgehenden 18. Jahrhundert avanciert Dyck zur Rokoko-Residenz höchsten Ranges. Feinste Tapeten und erlesene Möbel gehören zum Interieur. Einige der Räume im Ostflügel sind heute als museale Einrichtung jedermann zugänglich.

Berühmt ist Schloss Dyck auch wegen seines Parks. Die Anlage wurde ab 1794 unter Fürst Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck (1773-1861) im Stile eines englischen Landschaftsgartens gestaltet (Peter Joseph Lenné). Der Fürst selbst war Privatgelehrter und Verfasser botanischer Werke. Die Schlossbibliothek Dyck, die vor allem Werke der Botanik enthält, wurde von ihm gegründet.

Seit 1999 wird das Schloss von einer Stiftung verwaltet. Von 1995 bis 2000 diente es als Außenkulisse der ARD-Soap Verbotene Liebe, in der es das Schloss Friedenau, Stammsitz der Familie von Anstetten, darstellte.

Schloss Dyck ist Austragungsort der Schloss Dyck Classic Days, einem bekannten Oldtimer-Treffen, das am ersten Augustwochenende stattfindet.

Besucher


Öffnungszeiten:

Sommersaison:

Montag Ruhetag

Dienstag bis Freitag
Park: 10.00 bis 18.00 Uhr Schloss: 14.00 bis 18.00 Uhr

Samstag / Sonntag/Feiertag
Park: 10.00 bis 18.00 Uhr Schloss: 12.00 bis 18.00 Uhr

Wintersaison (ab 1. November)

Montag Ruhetag

Dienstag bis Freitag

Park: 10.00 bis 17.00 Uhr Schloss: geschlossen

Samstag / Sonntag / Feiertag
Park: 10.00 bis 17.00 Uhr Schloss: 12.00 bis 17.00 Uhr

Hinweis: Park und Schloss sind ganzjährig geöffnet, außer am 24. und 31. Dezember


Führungen



Offene Besucherführungen

Durch regelmäßige Führungen zu unterschiedlichen Themen bietet die Schlossverwaltung Besuchern am Wochenende die Möglichkeit die verschiedenen Aspekte von Schloss und Park zu erleben. Beginn der Führung ist jeweils um 14 Uhr an der Kasse.

Die einmalige Anlage von Schloss, Ausstellungen, englischem Landschaftsgarten und Neuen Gärten wird Besuchergruppen durch Führungen individuell und intensiv nahe gebracht. Die Führungen werden in Deutsch, Englisch und Niederländisch angeboten.

Kontakt



Kontakt:
Stiftung Schloss Dyck
Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur

41363 Jüchen

Tel.: 02182 / 824 101
Fax: 02182 / 824 110

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stiftung-schloss-dyck.de